1. Programm
  2. Vorstellung

Schauspiel

Novecento

Die Legende vom Ozeanpianisten Ein musikalischer Monolog von Alessandro Baricco

»88 Tasten. Sie sind nicht unendlich. Du bist unendlich. Und in diesen Tasten ist die Musik unendlich, die Du machen kannst!«

Auf einem Ozeandampfer wird im Jahr 1900 ein ausgesetztes Baby gefunden, dem die Matrosen den Namen seines Geburtsjahres geben: Novecento. Er wird auf diesem Schiff zum sagenhaften Ozeanpianisten, zu einer lebenden Legende, der sein schwimmendes Zuhause zeitlebens nicht verlassen wird. Seine Musik ist magisch und unfassbar, so wie sein ganzes Leben.

Thomas Borchert entdeckte früh das Klavier für sich und begann schon als 12-Jähriger zu komponieren. Erfolge feierte er auch als Musicaldarsteller in ganz Europa. Eigens für ihn wurde das Musical »Der Graf von Monte Christo« geschrieben. Neben seiner Musical-Karriere schrieb Thomas Borchert weiter Songs, gab Solo-Konzerte und veröffentlichte mehrere Alben. In dem Solostück »Novecento« begeistert er mit präzisem, einfühlsamen Schauspiel und seinem Können am Klavier.

»Es ist ein Rausch, eine Hymne an die Musik, die Leidenschaft und die Freundschaft – verrückt, emotional, nachdenklich. Und klasse übersetzt!« (Hamburger Abendblatt)

Mitwirkende

Regie: Martin Maria Blau

Besetzung: Thomas Borchert

Produktion: soul-made-music