zurück zum Spielplan

Clowns 2 ½

Ein komisch-musikalisches Unternehmen ohne Worte

Mit Trailer!

Wurde früher das Alter mit Würde, Erfahrungsreichtum und gelegentlich auch mit Weisheit in eins gesetzt, so hat der demografische Wandel unseren Blick auf die späten Lebensjahre eines Menschen verändert: Das Alter wird als Makel empfunden. Was aber, wenn man den Blickwinkel verändert? Schaut man zum Beispiel mit den Augen eines Clowns auf die Welt, ändert sich auch das Bild des Alters.

Nicht selten gelten an den Orten, in denen Menschen häufig ihre letzten Lebensjahre verbringen, jene Regeln, die schon in der Schule und in Internaten galten: Wichtig ist, dass das Ordnungssystem von den Insassen befolgt wird, um das überall vermutete Chaos niederzuhalten. Immer zur selben Stunde wird gegessen, geschlafen, Gymnastik betrieben, an bestimmten Tagen werden Besuche empfangen - unabhängig davon, ob man essen, schlafen oder Besuche empfangen will.

Roberto Ciulli, Theatermacher und Experte für die moderne, aber in Vergessenheit geratene Clownskunst, entwickelte ein Stück, das praktisch ohne Worte auskommt, stattdessen mit pantomimischen, tänzerischen und hochmusikalischen Mitteln arbeitet. Eine hintergründig-skurrile, heitermelancholische Clownerie im besten Sinne.

Werk-Einführung um 19 Uhr im südlichen (kleinen) Wintergarten

Regie: Roberto Ciulli
Musik: Matthias Flake
Ausstattung: Ruždi Aliji, Gralf-Edzard Habben, Elisabeth Strauß
Besetzung: Petra von der Beek, Albert Bork, Klaus Herzog, Matthias Flake, Dagmar Geppert, Peter Kapusta, Fabio Menéndez, Volker Roos, Rupert J. Seidl, Simone Thoma
Produktion: Theater an der Ruhr, Les Théâtres de la Ville de Luxembourg
Spieldauer: 100 Minuten

Foto: Andreas Köhring